Nachhaltige Entwicklung

Fortschritt und Innovation: das sind die Leitbilder des modernen Lebensstils. Unsere Zeit strahlt vor Erneuerung und Aufbruchsstimmung. Daraus ergibt sich eine neue Verantwortung für die Markenethik. Meineck schöpft die hohe Qualität heute aus der saftigen, reichhaltigen Natur. Die Vielfalt im Mostviertel bildet damit ebenso in Zukunft den starken Vorteil der Marke im Wettbewerb. Deshalb baut das Unternehmen mit Nachdruck auf den Säulen der Nachhaltigkeit. Intensive Überlegungen und eine strategische Ausrichtung ermöglichen ein Wirtschaften im Einklang mit Natur und Umwelt.

Ressourcen schonen,
Region stärken

Die Marke Meineck deckt schon heute Teile des Rohstoff-Bedarfs durch Eigenanbau und Viehzucht. Die hochwertigen Gewürze sind sorgfältig ausgewählt und entsprechen dem allgemeinen Qualitätsanspruch des Unternehmens. Chili, Thymian, Rosmarin, Wacholder, Zwiebel und Knoblauch wachsen im eigenen Garten.

Für den weiteren Bedarf an Frischfleisch und anderen Rohstoffen bestehen enge Vernetzungen zu sorgfältig ausgewählten Mostviertler Betrieben. Meineck stützt damit die benachbarten landwirtschaftlichen Betriebe mittels regionaler Unternehmens-Politik und bekennt sich klar zum Leitbild der Nachhaltigkeit.

Die Zukunft des Geschmacks

Die Qualität der Gourmet-Produkte hängt erheblich vom Gleichgewicht der Natur ab. Daher stehen weitere nachhaltige Maßnahmen ganz oben im Programm, um dieses Gleichgewicht zu halten. Durch die Vergrößerung der bestehenden Freilauf-Stallungen und Weiden ist die Deckung des gesamten Fleisch-Bedarfs in naher Zukunft realistisch. Die Umsetzung eines erneuerbaren Energieplans rückt zudem die Unabhängigkeit von externen Energieanbietern in Reichweite.

Liebe geht durch den Magen. Bei Meineck schmecken Sie die Liebe zur Natur!